• Startseite
  • Der Verein
  • Angebote
  • Presse
  • Kooperationen
  • Galerie
  • Mitgliedsantrag
  • Zum Forum
  • Klarsicht
  • In Berlin und Brandenburg

    Information

    Beratungstermine im November 2017
    Die Beratungen finden in unseren Büroräumen, in der Paul-Gerhardt-Gemeinde, Im Spektefeld 26 in 13589 Berlin statt. Esrtberatung für Mitglieder kostenlos

    Donnerstag, 09. November 2017und
    Donnerstag, 30. November 2017
    jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr findet eine Rechtsberatung durch Rechtsanwältin Susann Bolyi-Steglich zu den Themen Miet- und allgemeines Zivilrecht statt.

    Donnerstag, den 02. November 2017 und
    Donnerstag, den 16. November 2017
    jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr
    wird eine Rechtsberatung durch Rechtsanwalt Alexander Wenzel zu den Themen Mieter- und Verbraucherschutz angeboten.
    Bitte vereinbaren Sie bis spätestens einen Tag vorher einen Termin.

    Brandaktuell

    !!!Wohnungspolitisches Desaster in Berlin!!!

    Mieterhöhungswelle in Berlin gefördert durch Mietpreisbremse!

    Energetische Modernisierungsmaßnahmen überflüßig und kostenintensiv!

    Hohe Betriebs- und Heizkostenabrechnungen durch unwirtschaftliches Handeln der Vermieter!

    Wohnungsnot und systematische Verdrängung aus der Innenstadt in Berlin durch politische Fehlentscheidungen!

    Aktuelles

    • Gewerbemieten auf dem Prüfstand !
    • Schrottimmobilie gekauft?Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Nepper, Schlepper, Bauernfänger - reingefallen? Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Behördenwillkür stoppen ? Ja, dann zu uns.
    • Eine Schutzgemeinschaft für alle Verbraucher, sind nur wir !
    • Banken- & Immobilienwirtschaft auf dem Prüfstand, nur bei uns.
    • Besuchen Sie auch unser Forum, folgen Sie dem Link in der Navigationsleiste.

    Pressemitteilungen

    Das Berliner Märchenhandbuch

    Kurz nach den Wahlen wurde ein neues Amt geschaffen: „Das Landesamt für Wohnraumversorgung“. Genau genommen also der erste falsche Schritt in die falsche Richtung. Wenn pro Jahr 25.000 Wohnungen fehlen und nur 6.000 beschaffen werden sollen, ist ein solches Amt so überflüssig ein Kropf. Ein Stadtrat aus Spandau verkündete vor ca. vier Wochen, es gäbe keine freien Wohnungen und daraus… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Das Berliner Märchenhandbuch
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    39/2016
    Datum:
    14. Dezember 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    BGH kippt nun auch Darlehensgebühr für Bausparverträge

    Der BGH entschied nunmehr mit Urteil vom 08. November 2016 (BGH, Az. XI ZR 552/15), dass eine Bestimmung in einem Bausparvertrag, nach der bei Auszahlung des Darlehens aus dem Vertrag eine einmalige Gebühr in Höhe von 2 % der Darlehenssumme zur Zahlung an die finanzierende Bank fällig werden soll, als unangemessene Benachteiligung des jeweiligen Verbrauchers gemäß § 307 BGB anzusehen… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    BGH kippt nun auch Darlehensgebühr für Bausparverträge
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    38/2016
    Datum:
    06. Dezember 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Die Postruine an Bahngleisen und Havel

    In unserem Verbraucherschutzjournal KlarSicht berichten wir im zweiten Quartal 2015 über das Gebäude nahe des Spandauer Rathauses, ein echter Schandfleck seit über zwei Jahrzehnten. Jetzt zum Ende seiner Amtszeit stellt nun der Spandauer Baustadtrat ein neues Bebauungskonzept in einer Bürgerveranstaltung vor. Sie findet am 16.11.2016, 18:00 Uhr im Bürgersaal Spandau statt. Die Beteiligung der Bürger an der beabsichtigten Bebauung ist… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Die Postruine an Bahngleisen und Havel
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    37/2016
    Datum:
    11. November 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    6.000 Wohnungen pro Jahr – das kann doch nicht wahr sein!

    Die voraussichtliche Planung von Neubauwohnungen pro Jahr in den Koalitionsverhandlungen so eingebracht, ist ein Tropfen auf dem heißen Stein. Der Zuzug von neuen Bürgern und die Verdrängung an den Stadtrand erfordern mindestens 25.000 neue Wohnungen pro Jahr und das auf unbestimmte Zeit, wobei sich der Bedarf sogar noch steigern dürfte. Von einem Signal für die Mieter zu sprechen ist geradezu… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    6.000 Wohnungen pro Jahr – das kann doch nicht wahr sein!
    Art:
    Pressemitteilung
    Datum:
    11. November 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Sammelklagen in Deutschland gefordert

    Eine Forderung auf Sammelklage für Verbraucher in unserem Land ist überhaupt nicht neu, sondern wird von uns als Verein schon seit vielen Jahren gefordert, um die notwendige Gerechtigkeit für den einzelnen Bürger herzustellen. Die kleinteiligen Prozessführungen in Mietangelegenheiten führen seit Jahrzehnten zu grober Ungerechtigkeit. Die Mieterschaft und Verbraucher in unserem Land zahlen jedes Jahr Milliardenbeträge, die einer Prüfung nicht standhalten… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Sammelklagen in Deutschland gefordert
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    35/2016
    Datum:
    02. November 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Teure Medikamente

    Jetzt kann der Verbraucher wieder auf einen fairen Wettbewerb hoffen (EuGH) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seiner heutigen Entscheidung für alle Verbraucher eine faire Wettbewerbsmöglichkeit eingeräumt. Die Selbstverständlichkeit des Verbrauchers, allgemein übliche Waren im Versand über das Internet zu erwerben, ist nunmehr offensichtlich auch für Verschreibungspflichtige Medikamente möglich. Zunächst ist damit die Monopolstellung der Pharmazeutischen Industrie aufgebrochen und ein… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Teure Medikamente
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    34/2016
    Datum:
    22. Oktober 2016
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Presseerklärung

    Unser Motto, im Sinne des Verbaucherschutzes:

    Damit Leben und Wohnen wieder Spaß macht!

    Inhalte folgen in Kürze