• Startseite
  • Der Verein
  • Termine
  • Galerie
  • Rat und Tat
  • Klarsicht
  • Bürgerinitiativen
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Kooperationen
  • Presse
  • Cookie
  • Datenschutz
  • Impressum
  • In Berlin und Brandenburg

    Brandaktuell

    Liebe Mitglieder und Besucher unserer Geschäftsstelle.

    Der Besuch unserer Geschäftsstelle ist aufgrund der anhaltenden Pandemie nur nach Terminvergabe möglich. In dringenden Fällen sind persönliche Abgaben unter Sicherheitsabständen im Außenbereich möglich. Links neben dem Einfahrttor zum Kirchenparkplatz befindet sich unser Briefkasten.

    Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

    Kontakt: Montag – Donnerstag von 9:00 Uhr – 15:00 Uhr

    Mobil: 0176/ 39 11 01 37 Festnetz: 030/ 81 85 27 20
    E-Mail: buero@spandauer-mieterverein.de


    Sorgenfrei in die Zukunft nur mit uns.
    Verbraucherfragen: wir haben die Antworten
    Mietangelegenheiten: wir helfen Ihnen
    Post an Sie: wir beantworten sie
    Betriebskostenabrechnungen: wir prüfen sie
    Mieterhöhungsverlangen: wir überprüfen
    Mängelmeldungen: wir schreiben für Sie
    Modernisierungsmaßnahmen: wir kümmern uns
    Wohnungskündigungen: wir halten dagegen
    Eigenbedarfskündigungen: wir streiten für Sie
    Wohnungsbesichtigungen: wir sind dabei
    Wohnungsabnahmen: wir begleiten Sie dabei
    Versicherungsverträge: wir beraten Sie
    Vertragsangelegenheiten: wir helfen Ihnen
    Alle wichtigen Mieterschutz-, Verbraucherschutz- und Vertragsangelegenheiten regeln wir für Sie und führen den gesamten Schriftverkehr.

    Jetzt auch auf Twitter: -Klick-

    Information

    Öffentliche kostenlose Mieterberatung
    im Auftrag der Senatsverwaltungen und des
    Bezirksamtes Spandau von Berlin

    Beratungszeiten:


    Aufgrund der stetig zunehmenden Fallzahlen und zum Schutz unserer Mitarbeiter, unserer Mitglieder sowie der Ratsuchenden, bitten wir um nur noch telefonische Kontaktaufnahme.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.
    __________________________________________


    Der Mietendeckel hat erhebliche Auswirkungen und wir weisen ausdrücklich auf unsere
    zahlreichen Pressemitteilungen hin. Sie sollten aber in jedem Fall ihr Mieterhöhungsverlangen in einer Beratungsstelle prüfen lassen.



    Aktuelles

    • Gewerbemieten auf dem Prüfstand !
    • Schrottimmobilie gekauft?Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Nepper, Schlepper, Bauernfänger - reingefallen? Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Behördenwillkür stoppen ? Ja, dann zu uns.
    • Eine Schutzgemeinschaft für alle Verbraucher, sind nur wir !
    • Banken- & Immobilienwirtschaft auf dem Prüfstand, nur bei uns.

    Pressemitteilungen

    Aufzugausfälle in Berlin

    Berliner Mieter werden nicht nur durch die Corona-Pandemie am Ausgang gehindert. Auch monatelange Aufzugausfälle in unserer Stadt erschweren Mietern in Hochhäusern alltägliche Lebensaufgaben zu meistern, was seine Ursache im Instandsetzungsrückstau findet. Der neueste Fall im Spandauer Ortsteil Staaken liegt nunmehr seit Anfang März 2021 zurück, was bedeutet, dass die Mieter der Etagen 4-10 über vier Monate größere Schwierigkeiten haben, ihren… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Aufzugausfälle in Berlin
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    21/2021
    Datum:
    04. August 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Mietendeckel – bundesweit?

    Dieser Vorschlag aus politischen Kreisen ist geradezu absurd, denn der Berliner Mietendeckel war, mal davon abgesehen, dass er nicht verfassungskonform war, nicht umsetzbar. Um die wohnungspolitische Krise überhaupt noch in den Griff zu bekommen, sind zunächst Neubauvorhaben zu fördern, da auch viel zu wenige Sozialwohnungen vorhanden sind. In einer konzertierten Aktion ist es notwendig, dass der Bund und die Länder… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Mietendeckel – bundesweit?
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    20/2021
    Datum:
    04. August 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Berlin will 1.800.000.000 Euro in Instandhaltung investieren

    Das zukünftige Firmenkonsortium Vonovia plus Deutsche Wohnen will 20.000 Wohnungen an die Stadt Berlin verkaufen und natürlich werden diese Wohnungen nicht gerade die Lukrativsten sein. Nach Willen des Regierenden Bürgermeisters wird die Stadt Wohnungsbestände erwerben, die einen erheblichen Instandsetzungsrückstand haben, der bis in die sechziger und siebziger Jahre zurückreicht. Die lukrativsten und auch besten Wohnungen in der Ausstattung behält natürlich… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Berlin will 1.800.000.000 Euro in Instandhaltung investieren
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    19/2021
    Datum:
    27. Mai 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Enteignung entgehen

    Vonovia übernimmt Deutsche Wohnen Deutsche Wohnen duckt sich vor Enteignung. Die Wohnungskonzerne rüsten weiter auf. Vor dem Hintergrund der Enteignungskampagne ist dieser Schritt seit langem gut durchdacht und führt die Unterschriftenaktion in Bezug auf Deutsche Wohnen ad absurdum. Die Grundsatzveinbarung zwischen den Unternehmen soll bereits unterzeichnet sein. Der Immobiliendeal schwemmt 18 Milliarden Euro in die Taschen der Eigentümer und führt… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Enteignung entgehen
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    18/2021
    Datum:
    27. Mai 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Berliner Mieter unter Schock – Deckel gekippt

    Die Mieter zahlen nach Kippung des Mietendeckels die Zeche in Bar oder mit Obdachlosigkeit. Im Namen des Volkes hat heute das Bundesverfassungsgericht über den Mietendeckel endgültig entschieden und damit am deutschen Föderalismus Zweifel aufkommen lassen, so wie auch im Fall der Corona-Pandemie. Die Fraktionen von CDU/CSU und FDP haben das Verfassungsgericht angerufen, anstatt sich auf ihre Arbeit zu besinnen und… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Berliner Mieter unter Schock – Deckel gekippt
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    17/2021
    Datum:
    15. April 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Vermieter und Eigentümer auf dem Prüfstand

    In Ermangelung an bezahlbarem Wohnraum und gleichzeitigem Instandhaltungsrückstau bis zu über 40 Jahren in den einzelnen Gebäuden wird der Unmut der Mieter immer größer. Es häufen sich Schimmelbefall, Wasserschäden, Fäkalschäden, Aufzugausfälle, Heizungsausfälle, Stromausfälle und Betriebskostenumlage an die Mieter ohne Gegenleistung. Eine wirkungslose Mietpreisbremse, ein mangelhafter Mietendeckel in Berlin und eine seit Jahrzehnten überfällige reformierte Gesetzgebung im deutschen Mietrecht führt nun… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Vermieter und Eigentümer auf dem Prüfstand
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    16/2021
    Datum:
    24. März 2021
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Unser Motto, im Sinne des Verbaucherschutzes:

    Damit Leben und Wohnen wieder Spaß macht!