• Startseite
  • Der Verein
  • Termine
  • Galerie
  • Rat und Tat
  • Klarsicht
  • Bürgerinitiativen
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Kooperationen
  • Presse
  • Cookie
  • Datenschutz
  • Impressum
  • In Berlin und Brandenburg

    Brandaktuell

    Öffentliche kostenlose Mieterberatung
    im Auftrag der Senatsverwaltung und des Bezirksamtes Spandau von Berlin

    Beratungszeiten:
    Montag und Mittwoch          9-15 Uhr
    Dienstag und Donnerstag    9-12 Uhr  und  15-18 Uhr

    Information

    KlarSicht

    Verbraucherschutzjournal
    für Berlin und Brandenburg
    Jetzt erhältlich in allen unserer Depotstellen
    und in unserer Geschäftsstelle.

    Aktuelles

    • Gewerbemieten auf dem Prüfstand !
    • Schrottimmobilie gekauft?Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Nepper, Schlepper, Bauernfänger - reingefallen? Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Behördenwillkür stoppen ? Ja, dann zu uns.
    • Eine Schutzgemeinschaft für alle Verbraucher, sind nur wir !
    • Banken- & Immobilienwirtschaft auf dem Prüfstand, nur bei uns.
    • Besuchen Sie auch unser Forum, folgen Sie dem Link in der Navigationsleiste.

    Pressemitteilungen

    Modernisierungsmaßnahmen auf dem Prüfstand

    Die Initiative eines Berliner Mieters, der gegen die Umlage für Modernisierungen jetzt vor dem Berliner Amtsgericht klagt, unterstützen wir nachhaltig. Die im Fokus stehende Mieterhöhung um 31 % infolge einer Modernisierungsmaßnahme könnte – falls durch die gerichtlichen Instanzen bestätigt – weitreichende Folgen nicht nur für die aktuell betroffenen, sondern auch für alle Berliner Mieter in ungeahntem Ausmaß haben. Unsere Erwartung… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Modernisierungsmaßnahmen auf dem Prüfstand
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    12/2019
    Datum:
    21. März 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Nebenkostenabrechnungen nicht prüfbar

    Die Auseinandersetzungen mit der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen nehmen immer bizarrere Formen an. Der Streit geht um eine 80 m² große Wohnung, für die jeweils unfassbare Kosten und ebensolche Nachzahlungsbeträge gefordert werden. Für die Jahre 2015, 2016 und 2017 wurden nach Aussage der Deutschen Wohnen durch den Abrechnungsdienstleister ista Nachzahlungsbeträge ausgewiesen in Höhe von 3.001,- €, 2.595,- € und 2.550,- €.… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Nebenkostenabrechnungen nicht prüfbar
    Art:
    Pressemitteilung
    Datum:
    21. März 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Nebenkosten – Mieter werden abkassiert

    Die Aussage, jede zweite Nebenkostenabrechnung ist falsch, ist nicht richtig. Fast jede Abrechnung ist, wenn man hinter die Kulissen schaut, falsch, weil die vertraglichen Grundlagen oft übersehen werden und die Mieter nicht ahnen, dass sie Leistungen in der Abrechnung mit bezahlen müssen, die eigentlich der Vermieter selbst zu tragen hätte und hierbei geht es um die Gebäude- und Haftpflichtversicherung, die… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Nebenkosten – Mieter werden abkassiert
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    10/2019
    Datum:
    20. Februar 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Die dramatische Mietenentwicklung…

    …muss zu einschneidenden gesetzlichen Änderungen führen. Dazu gehört unter anderem die Abschaffung der Paragrafen 559, 559a, 559b und 559c des BGB. Diese Forderung ergibt sich aus dem ständigen verantwortungslosen Handeln der Vermieter und Eigentümer, die die Instandsetzungsanteile meist nur gegen den Widerstand der Mieter überhaupt einfügen und das nur in einem völlig unzureichendem Maße. Bei kritischer Betrachtungsweise muss ohne wenn… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Die dramatische Mietenentwicklung…
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    09/2019
    Datum:
    20. Februar 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Mietenstopp – keine neue Forderung sondern neuer Wein in alten Schläuchen

    Die Forderung einer Berliner Regierungspartei einen Mietenstopp, was einer Mietpreisobergrenze gleichkommt, ist keine neue Weissagung, denn diese Forderung gibt es seit Jahren von den Mietexperten, unter anderem auch durch uns in zahlreichen Pressemitteilungen. Schon im April 2016 (Pressemitteilung 10/2016) haben wir aufgrund der Entwicklung in dem Zustrom in unsere Stadt das sofortige Einfrieren gefordert. Alle Pressemitteilungen können auf unserer Internetseite… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Mietenstopp – keine neue Forderung sondern neuer Wein in alten Schläuchen
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    08/2019
    Datum:
    28. Januar 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Unruhe durch fristlose Kündigungen im „Parkviertel“ Kladow – Vermieter und Eige...

    Am 21. und 23. Januar 2019 wurden fristlose Kündigungen an verschiedene Mieter im Parkviertel Kladow versandt. In einem Fall ist der Gipfel der Unverschämtheit und Dreistigkeit wohl erreicht und nicht mehr zu toppen. Der Vermieter nutzt die Unruhe aus, lässt heute erneut Bagger vorfahren, die nun den Kahlschlag und die Verdichtung im Parkviertel fortsetzen. Seit 2015 wohnen die Mieter in… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Unruhe durch fristlose Kündigungen im „Parkviertel“ Kladow – Vermieter und Eigentümer greifen durch
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    07/2019
    Datum:
    23. Januar 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Unser Motto, im Sinne des Verbaucherschutzes:

    Damit Leben und Wohnen wieder Spaß macht!