• Startseite
  • Der Verein
  • Termine
  • Galerie
  • Rat und Tat
  • Klarsicht
  • Bürgerinitiativen
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Kooperationen
  • Presse
  • Cookie
  • Datenschutz
  • Impressum
  • In Berlin und Brandenburg

    Brandaktuell

    Sorgenfrei in die Zukunft nur mit uns.
    Verbraucherfragen: wir haben die Antworten
    Mietangelegenheiten: wir helfen Ihnen
    Post an Sie: wir beantworten sie
    Betriebskostenabrechnungen: wir prüfen sie
    Mieterhöhungsverlangen: wir überprüfen
    Mängelmeldungen: wir schreiben für Sie
    Modernisierungsmaßnahmen: wir kümmern uns
    Wohnungskündigungen: wir halten dagegen
    Eigenbedarfskündigungen: wir Streiten für Sie
    Wohnungsbesichtigungen: wir sind dabei
    Wohnungsabnahmen: wir begleiten sie dabei
    Versicherungsverträge: wir beraten sie
    Vertragsangelegenheiten: wir helfen Ihnen
    Alle wichtigen Mieterschutz-, Verbraucherschutz- und Vertragsangelegenheiten regeln wir für Sie und führen den gesamten Schriftverkehr.

    Information

    Öffentliche kostenlose Mieterberatung
    im Auftrag der Senatsverwaltungen und des
    Bezirksamtes Spandau von Berlin

    Beratungszeiten:


    Montag und Mittwoch 9-15 Uhr
    Dienstag und Donnerstag 9-13 Uhr und 15-18 Uhr
    __________________________________________


    Der Mietendeckel hat erhebliche Auswirkungen und wir weisen ausdrücklich auf unsere
    zahlreichen Pressemitteilungen hin. Sie sollten aber in jedem Fall ihr Mieterhöhungsverlangen in einer Beratungsstelle prüfen lassen.



    Aktuelles

    • Gewerbemieten auf dem Prüfstand !
    • Schrottimmobilie gekauft?Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Nepper, Schlepper, Bauernfänger - reingefallen? Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Behördenwillkür stoppen ? Ja, dann zu uns.
    • Eine Schutzgemeinschaft für alle Verbraucher, sind nur wir !
    • Banken- & Immobilienwirtschaft auf dem Prüfstand, nur bei uns.
    • Besuchen Sie auch unser Forum, folgen Sie dem Link in der Navigationsleiste.

    Pressemitteilungen

    Demonstrationen und Proteste jetzt auch in Spandau erlaubt

    Wir halten es für wichtig, über eine Entscheidung des Spandauer Amtsgerichts zu informieren. Anfang des Jahres 2018 haben einige Mieter zum Zwecke ihres Protestes jeweils auf dem Balkon Transparente angebracht. Unkoordinierte Baumaßnahmen im Parkviertel Kladow haben dazu geführt. Daraufhin hat der Vermieter eine Rechtsanwältin beauftragt, die in sehr eigenartiger Form die Mieter eingeschüchtert hat, sodass diese ihre Transparente wieder abgenommen… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Demonstrationen und Proteste jetzt auch in Spandau erlaubt
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    16/2019
    Datum:
    05. Mai 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Mietpreissteigerungsraten ins Unermessliche

    In einer Wohnanlage in Spandau, in der zurzeit Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden, die immer noch andauern, obwohl sie im August 2018 hätten beendet sein sollen, so jedenfalls die Ankündigung der Vonovia in einem Schreiben vom 12. Februar 2018, ist es nun zu einer weiteren dramatischen Entwicklung gekommen. Für diese Wohnung, in der jetzt nur eingeschränkt gewohnt werden kann, wurde ein Mieterhöhungsverlangen… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Mietpreissteigerungsraten ins Unermessliche
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    15/2019
    Datum:
    05. April 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Mietgesetzgebung muss geändert werden um die Enteignungskampagne zu stoppen

    Diese Erkenntnis muss einem kommen, wenn man sich über das danach Gedanken macht. Die Enteignung von Konzernen und Wohnungsunternehmen könnte auch bedeuten, dass auf anderen Wirtschaftsgebieten Tätige ebenfalls enteignet werden müssten, da sie mit Naturschätzen unserer Welt ihre Geschäfte machen. Deshalb ist auch der Hinweis einer Gruppierung auf dem Artikel 15 Grundgesetz nicht hilfreich und offensichtlich nicht verstanden worden. Enteignung… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Mietgesetzgebung muss geändert werden um die Enteignungskampagne zu stoppen
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    14/2019
    Datum:
    04. April 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Deutsche Vermieter stehen auf dem Prüfstand

    Die größten deutschen Vermieter, Deutsche Wohnen, Vonovia, sowie einige andere städtische Wohnungsbaugesellschaften sind in den Fokus von radikalisierten Gruppen und Vereinigungen geraten und das kann auch an uns nicht spurlos vorüber gehen. Unser täglicher Kampf gegen dramatische Nebenkostenerhöhungen, Modernisierungskosten von 300€ pro Monat und mehr, Mieterhöhungen zwischen 50€ und 120€ und die zunehmende Verwahrlosung in Wohngebieten und Stadtviertel machen nachdenklich.… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Deutsche Vermieter stehen auf dem Prüfstand
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    13/2019
    Datum:
    29. März 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Modernisierungsmaßnahmen auf dem Prüfstand

    Die Initiative eines Berliner Mieters, der gegen die Umlage für Modernisierungen jetzt vor dem Berliner Amtsgericht klagt, unterstützen wir nachhaltig. Die im Fokus stehende Mieterhöhung um 31 % infolge einer Modernisierungsmaßnahme könnte – falls durch die gerichtlichen Instanzen bestätigt – weitreichende Folgen nicht nur für die aktuell betroffenen, sondern auch für alle Berliner Mieter in ungeahntem Ausmaß haben. Unsere Erwartung… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Modernisierungsmaßnahmen auf dem Prüfstand
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    12/2019
    Datum:
    21. März 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Nebenkostenabrechnungen nicht prüfbar

    Die Auseinandersetzungen mit der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen nehmen immer bizarrere Formen an. Der Streit geht um eine 80 m² große Wohnung, für die jeweils unfassbare Kosten und ebensolche Nachzahlungsbeträge gefordert werden. Für die Jahre 2015, 2016 und 2017 wurden nach Aussage der Deutschen Wohnen durch den Abrechnungsdienstleister ista Nachzahlungsbeträge ausgewiesen in Höhe von 3.001,- €, 2.595,- € und 2.550,- €.… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Nebenkostenabrechnungen nicht prüfbar
    Art:
    Pressemitteilung
    Datum:
    21. März 2019
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Unser Motto, im Sinne des Verbaucherschutzes:

    Damit Leben und Wohnen wieder Spaß macht!