• Startseite
  • Der Verein
  • Termine
  • Galerie
  • Rat und Tat
  • Klarsicht
  • Bürgerinitiativen
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Kooperationen
  • Presse
  • Cookie
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Vermieter treibt Gewerbemieter in die Insolvenz

    Am Dienstag den 30. April 2019 gab es eine unfassbare Wohnungs- und Geschäftsübergabe an den Eigentümer, der in Begleitung seiner so genannten Hausverwaltung und einer Rechtsanwältin erschienen ist.
    Die Lebensgefährtin des Mieters kam aus Angst nicht mit, und so erschien der Mieter mit einem Freund als zusätzlichen Zeugen. Zwei Vertreter unseres Vereins nahmen ebenso an der Wohnungsübergabe teil. Den Fotos können Sie entnehmen, dass es sich bei der Anmietung vor circa 3 Jahren um eine – im wahrsten Sinne des Wortes – „Bruchbude“ gehandelt hat.

    Der Eigentümer schloss einen Mietvertrag ohne feste Laufzeit – und zwar wissentlich und vorsätzlich. Sein Ziel war es, nachdem der Mieter die Ruine mit neuen Fenstern, Decken mit Lichtspots, Sanitäreinrichtungen, hochwertigen Fußböden und vielem mehr im Wert von circa 50.000 € instand gesetzt hatte, den Vertrag schnellstmöglich zu kündigen, um von dem schönen Mammon zu profitieren.

    Die Kündigung kam ein Jahr nach der Fertigstellung aller notwendigen Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten. In der im selben Haus gelegenen Wohnung hat der Vermieter Löcher in die Wände reißen lassen. Zwei Jahre musste der Mieter so wohnen. Es jagte eine Vertragsverletzung die andere.
    In den Gewerberäumen spielten sich dramatische Vorfälle ab. Immer wieder erschien der Vermieter unangemeldet und machte den Gewerbemieter vor seinen Gästen – es handelte sich um ein Restaurant – in übler Art und Weise nieder. Mit falschen Angaben und haltlosen Beschuldigungen zerrte der Eigentümer den Gewerbemieter vor Gericht und konnte ihn mithilfe einer Rechtsanwältin nicht nur nieder ringen, sondern zerstörte die gesamte Existenz eines jungen Paares, das am Anfang seines Berufslebens steht.

    Wir können und dürfen hier leider nicht die Namen der Vertragsparteien nennen, da wir von dem Vermieter und Eigentümer in zweifelhafter Weise attackiert werden. Teils mit schweren Drohgebärden, die unbegreiflich sind. Selbstverständlich werden wir Nachfragen von Journalisten beantworten.

    Gewerbemieter sind insgesamt durch den fehlenden Kündigungsschutz der Willkür einiger Vermieter immer wieder ausgeliefert.
    Diese ekelhafte Verhaltensweise und Selbstgefälligkeit des Vermieters führt uns schnell zu dem Zitat von Blaise Pascal: “Selbstsucht ist der Anfang vom Ende“