• Startseite
  • Der Verein
  • Angebote
  • Presse
  • Kooperationen
  • Galerie
  • Mitgliedsantrag
  • Zum Forum
  • Klarsicht
  • Verbraucherschützer helfen bei der Suche nach Knochenmarkspender…

    Benefizspiel für „Rettet Jessica“

    Die Auslobung eines Pokals auf Vorschlag unseres neuen Mitglieds im Präsidium, Frau Rechtsanwältin Susann Bolyi-Steglich, ist für uns als Verbraucherschützer, die auch den Gesundheitsschutz für alle Bürger im Fokus haben, nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern eine Form der Unterstützung in einer immer mehr materialistischen Welt, in der Vorsorge, Nachsorge und Rettung von Menschenleben nicht den Stellenwert haben, den er in dieser Gesellschaft längst haben müsste.

    Das Benefizspiel findet am 3. Oktober 2013 gegen 12 Uhr zwischen einer Betreuerauswahl der teilnehmenden Spandauer Fußballvereine und der Mannschaft des Spandauer Mieterverein für Verbraucherschutz e. V. statt. Parallel hierzu wird ein Turnier der E-Jugend mit zehn Mannschaften durchgeführt. Der gesamte Turnierverlauf wird am 3. Oktober 2013 zwischen 10-16 Uhr auf der Sportanlage Schwarz-Weiß Spandau 1953  Im Spektefeld 27a in 13589 Berlin organisiert sein.

    Der Erlös der Veranstaltung wird der Rettungsaktion für Jessica zur Verfügung gestellt. Die Gelder werden für die Typisierungsaktion der an Leukämie erkrankten Jessica benötigt. Derzeit fehlen noch Gelder im fünfstelligen Eurobereich und wir sind zuversichtlich, einen wesentlichen Anteil daran beizutragen. Wir möchten die Redaktionen aller Medien auffordern, diese Aktion am Tag der Deutschen Einheit zu unterstützen, indem Sie die Leser und Fernsehzuschauer hierüber entsprechend informieren, an der Veranstaltung teilzunehmen, die auch mit einem Beiprogramm für Jung und Alt begleitet wird.

    Der Hintergrund für unser Engagement ist von der Erkenntnis geprägt, dass die Krankenkassen in Deutschland die notwendigen Typisierungskosten nicht übernehmen. Ein Zeichen dafür, dass trotz steigender Krankenkassenbeiträge die Leistungen für die Patienten bei weitem nicht ausreichend sind und immer mehr gekürzt werden. Krankenhausaufenthalte, Pflegekosten und zu geringe Einstufungen bei der Pflege sind derzeit entscheidende Warnsignale für eine gescheiterte Gesundheitspolitik. Die Verbraucher werden sich wehren und wir stehen zur Unterstützung bereit, entsprechend dem Zitat von Werner Schneyder:

    „Auch der Kampf um die Gesundheit ist multinational.“