• Startseite
  • Der Verein
  • Angebote
  • Presse
  • Kooperationen
  • Galerie
  • Mitgliedsantrag
  • Zum Forum
  • Klarsicht
  • Verbraucher werden verstärkt zur Kasse gebeten

    die Verbraucher in Deutschland werden zunehmend im Stich gelassen, die Preise und somit die Ausgaben erhöhen sich dramatisch in allen Bereichen die zur Grundversorgung gehören. Gleichzeitig stagnieren die Einkommen, verringern sich und halten der Verteuerung nicht stand. U.a. erreichte uns die Meldung über alle Medien, dass neun Kraftwerke eines großen Energiekonzerns im westdeutschen Raum abgeschaltet werden. Dies führt zu einer natürlichen Verknappung und somit zur Verteuerung der von Verbrauchern benötigten Energie, dies begründet sich auf zusätzliche Einkäufe aus Atom-Kraftwerken in Nachbarstaaten. Zusätzlich ist die Altersversorgung gefährdet und gleichzeitig die Kranken- und Langzeitpflege für die ältere Bevölkerung. Der Arbeitsplatzabbau, die Niedriglöhne, die Aufstockung durch Job-Center, die Jungend- und Bildungspolitik, Mieten- und Wohnungspolitik, der Verbraucherschutz und die gesamte politische Entwicklung macht es erforderlich, vor der anstehenden Bundestagswahl am 22. September 2013, die Bürger und selbstverständlich unsere Vereinsmitglieder über die wirkliche prekäre Lage zu informieren.

    Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben sich von der Realität des Alltags in unserem Landso weit entfernt, dass sie den normalen Verbraucher aus den Augen verloren haben.Dies wird Auswirkungen auf die Entwicklung in Europa haben und in den umliegenden Staaten haben sich bereits die Menschen zu Wort gemeldet, teils recht eindrucksvoll und sie beobachten uns mit einer gewissen Distanz und somit auch uns Bürger, die nicht wirklich eine politische Verantwortung tragen für eine verfehlte Finanzpolitik und einer arbeitsmarktpoltischen Entscheidung, die Europa nicht gerecht wird. Aber es ist halt so, wie dass Zitat von Joseph de Maistre:

    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. 

    Die nächste Veranstaltung aus der Reihe „Das Maß ist voll“, eine kritische Betrachtung zur Bundestagswahl findet am Sonntag, den 18. August 2013 ab 11.00 Uhr in der Neuen Bauernstube, Sandstr. 41 in 13593 Berlin statt.

    Weitere Termine: Mittwoch, 21. August 2013 ab 19.00 Uhr Rosengarten, Schönwalder Str. 57

    Sonntag, 25. August2013 ab 11 UhrMary’s Eck, Kandeler Weg 3

    Mittwoch, 28 August 2013 ab 19 Uhr Stadtrandschenke, Stadtrandstr. 525

    Hinweis: September 2013, sechs weitere Termine finden sie auf der Startseite unserer Homepage.