• Startseite
  • Der Verein
  • Termine
  • Galerie
  • Rat und Tat
  • Klarsicht
  • Bürgerinitiativen
  • Spenden
  • Sponsoren
  • Kooperationen
  • Presse
  • Cookie
  • Datenschutz
  • Impressum
  • In Berlin und Brandenburg

    Brandaktuell

    Öffentliche kostenlose Mieterberatung
    im Auftrag der Senatsverwaltung und des Bezirksamtes Spandau von Berlin

    Beratungszeiten:
    Montag und Mittwoch          9-15 Uhr
    Dienstag und Donnerstag    9-12 Uhr  und  15-18 Uhr

    Information

    KlarSicht

    Verbraucherschutzjournal
    für Berlin und Brandenburg
    Jetzt erhältlich in allen unserer Depotstellen
    und in unserer Geschäftsstelle.

    Aktuelles

    • Gewerbemieten auf dem Prüfstand !
    • Schrottimmobilie gekauft?Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Nepper, Schlepper, Bauernfänger - reingefallen? Dann zu uns, zum Verbraucherschutz.
    • Behördenwillkür stoppen ? Ja, dann zu uns.
    • Eine Schutzgemeinschaft für alle Verbraucher, sind nur wir !
    • Banken- & Immobilienwirtschaft auf dem Prüfstand, nur bei uns.
    • Besuchen Sie auch unser Forum, folgen Sie dem Link in der Navigationsleiste.

    Pressemitteilungen

    Hat der Verbraucherschutzsenator den Rechtsausschuss belogen?

    Wir sagen „Ja“! Herr Senator Braun sagte,er wisse in keinem einzigen Fall, was aus den notariellen Kaufangeboten geworden sei. Laut „Tagesspiegel“ hat er jedoch erst im November dieses Jahres einem Käufer schriftlich mitgeteilt, dass dessen Kaufangebot nicht angenommen werde. Damit ist die gegenteilige Aussage des Senators vor dem Rechtsausschuss falsch. Des Weiteren sagte Senator Braun vor dem Rechtsausschuss, er kenne… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Hat der Verbraucherschutzsenator den Rechtsausschuss belogen?
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    67/2011
    Datum:
    11. Dezember 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Vorwürfe gegen Verbraucherschutzsenator nicht konkret genug

    Das Präsidium des Spandauer Mietervereins für Verbraucherschutz e.V. hat auf seiner Sondersitzung am 06.12.2011 beschlossen, sich nicht an pauschale Vorwürfe gegen Senator Braun wie „Schrottimmobiliennotar“ oder „Mitternachtsnotar“ zu beteiligen, sondern erst Schritte einzuleiten, wenn schriftliche Erlebnisberichte von Verbrauchern vorliegen, aus denen sich konkrete Vorwürfe ergeben. Bisher gibt es nur Anhaltspunkte aus telefonischen Berichten, die auf Verstöße nach dem Beurkundungsgesetz hinweisen.… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Vorwürfe gegen Verbraucherschutzsenator nicht konkret genug
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    66/2011
    Datum:
    07. Dezember 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Verbraucherschutzsenator Braun in Bedrängnis

    Sondersitzung des Präsidiums Der Spandauer Mieterverein für Verbraucherschutz e.V., eine unabhängige Verbraucherschutzorganisation, mit über1.600 Mitgliedern, die die Interessen von Verbrauchern wahrnimmt, hat seit Freitag diverse Anrufe von aufgeschreckten Verbrauchern erhalten, die alle ein notarielles Kaufangebot in der Kanzlei des neuen Senators Michael Braun beurkunden ließen. Aus diesem Grund wird das Präsidium am Dienstag, den 06.12.2011, um 19 Uhr, im Restaurant… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Verbraucherschutzsenator Braun in Bedrängnis
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    65/2011
    Datum:
    04. Dezember 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Erneute Fehlleistung des JobCenter Spandau

    14 monatiges Kleinkind in schlimmer Schimmelwohnung Die Familie mit Migrationshintergrund lebt in einer 2-Zimmer Wohnung, die mit schlimmstem Schimmelbefall behaftet ist. Die Mutter legte weinend die furchtbarsten Bilder vor und berichtete darüber, dass ihr Kind über Atembeschwerden und starken Husten seit Monaten leidet. Sie selbst hat auch einen starken Reizhusten und der Geruch in der Wohnung führt bei ihr zu… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Erneute Fehlleistung des JobCenter Spandau
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    63/2011
    Datum:
    20. November 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Jobcenter außer Rand und Band

    Die Steuerzahler zahlen drauf. Die Fälle unglaublicher Entscheidungen durch das Jobcenter Spandau häufen sich in einem unerträglichen Maße. Zu uns in die Sprechstunde kommen zwei Mieter, beide wohnen bei der Wohnungsbaugesellschaft GSW. Dort haben sie eine gemeinsame Wohnung beantragt. Diese Wohnung liegt nicht weit entfernt, so dass sich die Umzüge einfach gestalten lassen. Die freundliche Wohnungsbaugesellschaft GSW hat beiden Mietern… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Jobcenter außer Rand und Band
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    62/2011
    Datum:
    17. November 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Betriebskostenabrechnung in weiten Teilen unwirksam

    Klage abgewiesen Die Klägerin Wasserstadt Berlin GmbH & Co oHG vertreten durch die Gesellschafterin Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. hat gegen die Mieter und Beklagten versucht durch eine völlig unberechtigte Klage einen Betrag aus der Betriebskostenabrechnung in Höhe von 348,35 Euro beizutreiben. Der Amtsrichter befand, dass die Abrechnung formell nicht ordnungsgemäß war und zwar in den Positionen Reinigung, Wartung, Aufzug und… [mehr lesen]
    Abgelegt unter: Pressemitteilung

    Informationen

    Titel:
    Betriebskostenabrechnung in weiten Teilen unwirksam
    Art:
    Pressemitteilung
    Nummer:
    61/2011
    Datum:
    10. November 2011
    Kategorie(n):
    Pressemitteilung
    Schlagwörter:

    Kontakt:
    Presse
    weiteres:
    » ganzen Artikel lesen

    Unser Motto, im Sinne des Verbaucherschutzes:

    Damit Leben und Wohnen wieder Spaß macht!