Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 18:17

1) Login für Mitglieder 2) ehrenamtliche Tätigkeiten 3) genereller Verbraucherschutz

Hallo an die Mitgleider und den Verein!

1) Dies ist mal ein Test für das Forum, um zu sehen, wie es funktioniert. Wie ich sehe kann man Threads/Themen erstellen ohne Login, was ich langfristig für ungüstig halte. Erfahrungsgemäß kommt es immer mal wieder in Foren zu unterschiedlichen Meinungen und evtl. sogar zu Diskrepanzen. Aus diesem Grund würde ich es vorziehen, wenn man ein Login pro Mitglied vergibt. Kann sicher auch je Mitgliedsnummer sichergestellt werden, daß jeder seinen Account hat. Nur mal für die Zukunft.

2) Ich halte es für sinnvoll, da ich an dem durchaus gelungenen Geburtstag des Vereins mitbekam, daß in den frühen Jahren des Vereins sehr viel Arbeit ehrenamtlich erledigt wurde, hier ein Thema erstellt wird "Erhrenamtliche Helfer gesucht" / oder "Ehrenamt für den Verein". Es gibt sicher viele Mitglieder, die bereit wären ihr Wissen und ihre Fähigkeiten für den Verein einzubringen.

3) Würde mich die Bandbreite der Arbeit des Vereins in Sachen Verbraucherschutz stark interessieren, da ich bei entsprechender Vielfalt der Themen hier viele Tätigkeitsfelder sehe, bei deren Unterstützung einzelner durch den Verein dieser an Erfahrung und Aussenwirkung gewinnt, was wiederum zu steigender Reputation in Verbraucherfragen und Schutz der Bürger und Konsumenten führen kann und somit zu einer steigenden Mitgliederzahl führen sollte.

Dies als Anregung.

Beste Grüße

Marc Schröter

2

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 18:39

Noch ein Beispiel für die zunehmenden Notwendigkeiten dafür, daß sich Bürger & Verbraucher in Zukunft selbst organisieren müssen, da die Politik entweder machtlos oder unwillig ist, sich kapitalstarken Interessen zu widersetzen:

Die Macht der Millionäre
Die Kassen vieler Kommunen sind leer. Immer häufiger finanzieren
wohlhabende Bürger und Stiftungen die kommunale Infrastruktur. Spielen
Millionäre ihre finanzielle Macht aus?


Und ein gutes Beispiel dafür, daß die Öffentlich-Rechtlichen dazu gesetzlich verpflichtet werden sollten, gerade nach Einführung der Zwangsabgabe, ihre Beiträge dauerhaft speichern zu müssen. Und nicht zu depublizieren (1).

Peter Nohle

Administrator

  • »Peter Nohle« ist männlich
  • »Peter Nohle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

Hobbys: Vieles und der Verein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 18:57

Lieber Herr Schröter.
Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Vielen Dank für die Vorschläge. Hiermit nehme ich gerne Stellung zu den einzelnen Punkten.

Zu 1:
Bislang ist die Idee noch die einer offenen Plattform. Uns ist bewußt das manche sich hinter der Anonymität verstecken und diese benutzen um "Schindluder" auf so einer Plattform zu betreiben. Noch sind wir aber von der Seriosität und Charakterstärke der meisten Besucher hier, ob der Ernsthaftigkeit der Thematik, überzeugt. Sollte sich im Laufe der Zeit herausstellen, das tatsächlich dieses Forum "missbraucht" wird, so sei Ihnen versichert, das wir geeignete Mittel zur Verfügung haben um entsprechend vorgehen zu können. Das werden wir auch konsequent tun, wenn es erforderlich sein sollte. :thumbup:

Zu 2:
Sehr gerne nehmen wir Ihre Idee der Thematik "Ehrenamt" auf. In den nächsten Tagen werden wir einen Bereich dafür einrichten. Vielen Dank für die gelungene Anregung. :dichter:

Zu 3:
Auch diese Thematik nehmen wir gerne in der näheren Zukunft auf. Wir werden kommunizieren wie den Bereich Verbraucherschutz weiter und stärker in den Fokus rücken können. Auch hier herzlichen Dank für diese Anregung. :chatter:

Mit freundlichen Grüßen
Peter Nohle
Signatur von »Peter Nohle« Ich bin nicht die echte Signatur, die hat Urlaub, solange schau ich mal was hier los ist... :thumbsup:

Thema bewerten